Weltfussballer Wahl 2021

Die Fußball Europameisterschaft liegt schon wieder gefühlt eine Weile zurück und auch die anderen Fußball Highlights des bisherigen Jahres sind schon etwas in Vergessenheit geraten. Dennoch steht mit der Wahl zum Weltfußballer des Jahres natürlich noch eine weitere große Titelvergabe bevor – wenn auch nur im Individualbereich. Bei der Ballon D’Or 2021 Vergabe geht es jedoch nicht nur um die individuellen Skills, sondern natürlich auch der mannschaftliche Erfolg wird ebenfalls mit in die Waagschale geworfen. Wann wird der Ballon D’Or 2021 vergeben und wer gewinnt den Titel als Weltbester Fußballer?

Ballon d´Or Vergabe 2021: Wer wird Weltfußballer 2021?

Wer kommt also unter Anbetracht dieser Kriterien für den Titel des Weltfussballer des Jahres 2021 in Frage? Robert Lewandowski gewann im vergangenen Jahr eindeutig die Wahl. Kann er also eventuell wieder triumphieren im Dezember 2021? Neben seiner individuellen Klasse und seiner überragenden Torquote, welche er allerdings in diesem Jahr sogar noch steigern konnte – fehlen ihn in dieser Saison allerdings ganz klar die Titel.

Die Bayern konnten in der vergangenen Saison „nur“ die deutsche Meisterschaft gewinnen, was sich natürlich nach dem vorangegangenen Tripple Erfolg wie eine Niederlage anfühlt. Für die Wahl zum diesjährigen Sieger sieht es für den Weltfussballer des Jahres 2020 also unserer Meinung nach nicht ganz so vielversprechend aus wie im Jahr zuvor.

Übrigens: Seit der Einführung dieses Preises im Jahr 1991 konnte außer mit Robert Lewandowski noch kein anderer Bundesliga Spieler je diesen Preis empfangen. Die Ballon D’Or Vergabe 2021 dürfte daher vermutlich auch ins alte Muster verfallen. Auch bei der Europameisterschaft konnte Lewandowski mit Polen nicht überzeugen. Er selbst konnte sich zwar natürlich auch hier wieder in Szene setzen aber die restliche polnische Mannschaft ist im internationalen Vergleich einfach nicht stark genug. Auch ein Lewandowski kann schließlich nicht alleine eine ganze Mannschaft tragen.

Messi als Top Favorit zur Ballon D’Or Wahl

Zum insgesamt 7. Mal könnte Lionel Messi diesen bedeutendsten Individual-Titel im Fußball nun mehr gewinnen – und das wohlgemerkt mit seinen mittlerweile 34 Jahren. Auch wenn Messi, ähnlich wie Robert Lewandowski, mit dem FC Barcelona keine großen Erfolge feiern konnte – so konnte er endlich mit der argentinischen Mannschaft einen Titel gewinnen: die Copa America. Nach nun mehr 28 erfolglosen Jahren konnte die sogenannte Albiceleste den Gewinn der Copa feiern. Dieses „Manko“ haftete Messi nun mal nach wie vor noch an: mit Argentinien konnte der Jahrhundertspieler keine großen Erfolge feiern.

Unserer Meinung nach kann es fast keinen anderen Gewinner als Messi in diesem Jahr geben, alleine um ihm inklusive dem Copa Titel damit zu „huldigen“. Auch die Statistiken aus dieser Saison lassen eigentlich keinen anderen Schluss zu: 38 Tore und 14 Assists in der Liga. Sagenhaft.

Wenig Chancen auf den Weltfussballer des Jahres 2021 Titel…

Neben den beiden bereits kurz vorgestellten Ausnahmesportlern gibt es natürlich noch den ein oder anderen weiteren Kandidaten. Hätte beispielsweise England den Europameister Titel geholt, dann wäre auch der Kapitän der Engländer Harry Kane ein sicherer Anwärter auf den Titel des Weltfussballers 2021 gewesen. Auch der Sieger der Herzen N’Golo Kanté vom Champions League Sieger Chelsea London könnte ein möglicher Kandidat für die Wahl sein – wobei ein defensiver Mittelfeld Spieler natürlich recht wenig zählbare Statistiken undankbarerweise zutage fördert.

Jorginho könnte ein Geheimtipp sein.. Zumindest wenn es um sportliche Erfolge in diesem Jahr geht. Als Mittelfeldmotor führte er Chelsea zum Champions League Titel und Italien zum Europmeisterschaftserfolg. Mehr geht eigentlich nicht!

Auch die „Abgesandten“ von Paris Saint Germain trifft der titellose Fluch und somit sollten auch Neymar und Mbappé wohl bei der diesjährigen Wahl ohne Chance sein – genau wie auch der fünfmalige Titelträger Cristiano Ronaldo. Obwohl auch er individuell nach wie vor eine Klasse für sich darstellt, konnte er mit Juventus Turin nur die Coppa Italia in diesem Jahr gewinnen. In der Serie A und mit Portugal bei der Europameisterschaft konnte er keinen Titel gewinnen und somit sehen für uns die Chancen auf die Wahl zum Weltfussballer auch eher mau aus.

Wie die Quoten für die Wahl aussehen ist aktuell noch unschlüssig – eventuell auch aufgrund der noch recht neuen rechtlichen Situation in Deutschland. Sollte sich in diesem Segment etwas tun, dann erfahrt ihr es natürlich zuerst bei uns. Euer Beste Wettanbieter Team.